Der Vorlesewettbewerb feiert in Deutschland sein 60-jähriges Jubiläum und natürlich ist auch das Gymnasium Lage wieder mit dabei! Nachdem in den Klassen der Jahrgangsstufe sechs bereits die besten Vorleser herausgefunden worden waren, fand am 4. Dezember in der Aula der große schulinterne Vorlesewettbewerb statt, um herauszufinden, welche Schülerin oder welcher Schüler uns bei der Kreisentscheidung in Lippevertreten darf, die Anfang des nächsten Jahres stattfinden wird.

Alle lauschten gespannt den Klassensiegern

Aus jeder Klasse gaben jeweils zwei Klassensieger ihr Können beim Vortragen von Jugendbüchern zum Besten: Jule Blank und Jonas Lütkemeier aus der 6a, Tabea Hohn und Erik Detert aus der 6b, Leticia Friesen und Tim Bubnow aus der 6c. Ganz den Regeln des Wettbewerbs entsprechend durfte jeder Schüler zunächst einen Textausschnitt vortragen, der zu Hause eingeübt werden konnte. In der zweiten Runde mussten die Schüler dann aus einem Text vorlesen, den sie vorher nicht kannten, was natürlich deutlich schwieriger war. Dabei lasen die Schüler in diesem Jahr aus dem Jugendbuch „Im Bann des Tornados“ von Annette Langen vor. Die Jury, bestehend aus Frau Clauß, Herrn Hitzing sowie Béla Hettig (9a) und Emil Mammadov (Q1), bewertete jeden einzelnen Vortrag nach Lesetechnik und Vortragsweise.

Das Publikum wird aktiv

Nach der zweiten Runde durften die Klassen die Zeit, in der sich die Jury beratschlagte, nutzen, um an einem Quiz rund um Literatur und Deutschunterricht teilzunehmen. Die Klasse 6a schaffte es hier ganz knapp, einen kleinen Klassenpreis zu ergattern.

Obwohl alle ihr Bestes gaben, konnte es am Ende doch nur einen Gewinner geben: Tabea Hohn konnte sich mit ihrem großartigen, nahezu fehlerfreien und gut interpretierten Vortrag gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Dafür bekam sie eine Siegerurkunde und einen kleinen Gutschein überreicht. Zweite wurde Jule Blank, der dritte Platz ging an Erik Detert. Wir sind sehr gespannt, wie weit es Tabea im weiteren Verlauf des Wettbewerbs schaffen wird – wer weiß, vielleicht haben wir ja bereits Deutschlands beste Vorleserin in unseren Reihen? Wir drücken ihr auf jeden Fall ganz fest die Daumen!

Sfs, 09.12.2018