Am 24.01.2018 besuchten die 9. Klassen des Gymnasiums der Stadt Lage den Landtag in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Aufgeregt und voller Erwartungen erschienen alle Schüler um 6:55 Uhr auf dem Parkplatz der Schule. Nach einer lustigen Busfahrt erreichten sie nach zweieinhalb Stunden ihr Ziel. Zuerst erwartete die Schülerinnen und Schüler eine wichtige Sicherheitskontrolle, bevor anschließend in der Kantine ein leckeres Frühstück serviert wurde.

Schüler bringen einen Gesetzesentwurf ein

Mit neuer Energie begaben sie sich in den großen Plenarsaal und setzten sich mit Stolz auf die Sitze der Abgeordneten. Zu aller erst hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, den Landtagspräsidenten André Kuper persönlich kennenzulernen. Als nächstes wurde ihr Wissen auf die Probe gestellt: „Welche Voraussetzungen benötigt man, um Abgeordneter im Landtag zu werden?“ Fragen wie diese beantworteten die interessierten Schülerinnen und Schüler mit Bravour. Danach folgte eine kleine Einführung über die Fraktionen mit deren Abgeordnete und die Aufteilung der Sitze des Plenarsaals. Anschließend mussten Ängste überwunden werden. Zu einem fiktiven Gesetzentwurf mussten Reden in einer gespielten Debatte vor einem vollen Saal gehalten werden. Alle Beiträge wurden allerdings bereits im Politikunterricht vorbereitet. Die Reden thematisierten die Vor- und Nachtteile der Absenkung des Wahlalters, das ab der Geburt gelten sollte. Mutige Schüler und Schülerinnen versetzten sich in die Lage von Politikern, wie z. B. Armin Laschet, und stellten sich mit zitternden Händen und voller Aufregung an das Rednerpult.

Mit unserer Landtagsabgeordneten auf Tuchfühlung

Im Anschluss daran stand ein Treffen mit der Landtagsabgeordneten des Walkreises Lippe I, Ellen Stock, auf dem Programm, bei welchem sie Einblicke in ihr Berufsleben und ihre Karriere gewährte. Daraufhin bot sich die Gelegenheit einer informativen und spannenden Fragerunde.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags hatten die kleinen Politiker die Möglichkeit die Stadt Düsseldorf zu erkunden. Nach einem erfolgreichen Tag erreichten sie mit neuem Wissen und Erfahrungen am Abend den Parkplatz der Schule.

Schülerbericht, 02.03.2018