Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b und 5c am vergangenen Montag, dem 07.05.2018, auf den Weg nach Lemgo. Ziel war der Meierhof der Stiftung Eben-Ezer. Um neun Uhr angekommen boten sich den Jungen und Mädchen die Möglichkeiten, in direkten Kontakt zu den Tieren zu treten, die Grassilage zu riechen oder Fragen rund um den Hof zu stellen.

Im Zuge einer Unterrichtsreihe im Fach Biologie hatten sie zuvor zum Thema „Nutztierhaltung“ unter anderem die Haltungsbedingungen unserer Kühe, Schweine und Hühner besprochen und beurteilt. Um die theoretisch gewonnenen Erkenntnisse um praktische Erfahrungen zu bereichern, konnten die Schülerinnen und Schüler hier hautnah erleben, wie Tiere im ökologischen landwirtschaftlichen Betrieb leben oder welchen Weg die Milch von der Kuh bis zum Supermarkt nimmt. Vor allem der vollautomatisierte Melkroboter weckte bei den Schülerinnen und Schülern großes Interesse. Daneben konnte die hofeigene Molkerei besichtigt werden, um anschließend die eigens hergestellten Joghurts und Milchprodukte zu testen. Neben den Kühen haben es den Kindern vor allem die Therapieschweine, Esel, Schafe und Kaninchen angetan, sodass besonders hier eifrig Fotos geschossen wurden.

Der Meierhof der Eben-Ezer-Stiftung zeichnet sich nicht nur durch die ökologische Tierhaltung aus, sondern bietet auch Menschen mit Beeinträchtigungen die Möglichkeit, auf dem Hof zu wohnen und zu arbeiten. So bot die Exkursion neben der biologischen auch eine soziale Komponente.

Vielen Dank aus Lage an die Mitarbeiter des Meierhofes für diesen schönen und interessanten Schulvormittag.

Kre, 12.05.2018