Am 10.2.2017 fuhren wir, die 6a und die 6b, mit unseren Geschichts- und Kunstlehrern Herr Rott, Frau Hagemeyer, Frau Schmidt und Frau Osten im Rahmen der Fächer Kunst und Geschichte zu dem Thema ,,Steinzeit" in das Lippische Landesmuseum nach Detmold. Dort wollten wir etwas über das Leben der Menschen zu dieser Zeit erfahren.

Im Museum wurden wir in zwei Workshops aufgeteilt, einmal ,,Töpfern der Steinzeit" und ,,Mode und Schmuck der Steinzeit". Es gab außerdem eine Füh-rung für alle durch die Ausstellung des Museums.

Von Anfang an schick

Nach der Zugfahrt von Lage nach Detmold pausierten wir kurz im Museum, bis der Töpferkurs begann. Einige Zeit später startete auch unser Workshop ,,Schmuck und Mode in der Steinzeit", der im Nebengebäude des Museums stattfand. Dort zeigte man uns einen Steinzeitbohrer, mit dem wir aus Holzplättchen Anhänger machen konnten. Wir bastelten uns aus Federn, Perlen und den Holzplättchen Armbänder oder Ketten. In der Zeit waren die anderen am Pflugsimulator angekommen, an dem man wie in der Steinzeit pflügen konnte. Das war ganz schön anstrengend!

Ein Wiedersehen in zwei Wochen

Während dessen erfuhr die andere Gruppe etwas über die alte Töpferkunst und ging zum Töpferraum, wo sie eingewiesen wurde und schließlich Steinzeitvasen und -krüge töpferte. Nachdem dann auch unsere Führung zu Ende ging und die Töpferskulpturen fertig waren, machten wir uns auf den Weg nach Hause und sagten ,,Tschüss" zum Landesmuseum. Die Ketten durften mit nach Hause genommen werden, aber die Tonskulpturen mussten noch gebrannt werden und konnten erst zwei Wochen später abgeholt werden.

Jetzt können wir uns das Leben der Steinzeitmenschen besser vorstellen!

Auaz Yalcin und Lasse Albrink, 6b, 10.02.2017