Auch in diesem Jahr machten sich wieder einige abenteuerlustige Schülerinnen und Schüler auf den Weg nach England, um Horsham, London und Umgebung zu erkunden.

Unser Schüleraustausch zwischen den 9. Klassen des Gymnasiums Lage und der Millais School in Horsham hat sich bereits über viele Jahre hinweg etabliert. Dadurch, dass die Schüler in Gastfamilien untergebracht sind, wird ihnen ein ganz besonderer Einblick in die britische Lebensweise ermöglicht. Spätestens nach der Ankunft in der Gastfamilie wurde den Schülern klar, wofür sie sich so manches Mal im Englischunterricht gequält, Vokabeln und Grammatik gepaukt und sich sämtliche useful phrases gemerkt haben - Denn nun gab es die Möglichkeit, das zuvor in jahrelanger Arbeit gesammelte Wissen endlich anzuwenden; sei es, um der Gastfamilie gegenüber seine Essenswünsche auszudrücken, seinen Weg durch London per U-Bahn zu beschreiten oder sich im lockeren Smalltalk zu üben. Und die unzähligen Englischstunden hatten sich tatsächlich gelohnt: So manches Mal bekamen die Schüler von den Gastfamilien großes Lob für ihre guten Englischkenntnisse.

Einfach mal die Plätze tauschen

Nicht nur im neuen Zuhause, auch in der Schule entdeckten die Schüler wesentliche Unterschiede zum Gymnasium Lage. Angefangen bei den school uniforms, in denen die Schülerinnen (Millais School ist eine reine Mädchenschule) jeden Tag zur Schule erscheinen. - So ist es für uns doch fast undenkbar, morgens nicht selbst über sein Outfit entscheiden zu können! Oder mag so eine Schuluniform am Ende doch vielleicht Vorteile mit sich bringen? Zumindest signalisiert das Einheitsoutfit der Millais School doch irgendwie Zusammenhalt. Auch das gerade frisch sanierte Schulgebäude hat einen bleibenden Eindruck bei den Lagenser Schülern hinterlassen: Bunte Farben und kreative Schülerarbeiten schmücken die Flure und laden zum Wohlfühlen ein.

Natürlich darf bei einem Schüleraustausch auch das Sightseeing nicht zu kurz kommen: An zwei Tagen wurde London erkundet und bestaunt. Die Fahrt mit dem London Eye war nichts für Leute mit Höhenangst - für alle anderen war es vermutlich ein unvergessliches Erlebnis mit einem tollen Blick über London - breathtaking! Darüber hinaus durften auch ein river cruise auf der Thames, ein Besuch im Natural History Museum und eine Shopping-Tour auf dem Camden Market nicht fehlen. An den anderen Tagen fuhren wir nach Portsmouth, schauten uns den Stadtkern von Horsham an und am Wochenende hatten die Schüler Zeit, mit ihren Familien individuelle Ausflüge zu unternehmen.

Eine Investition in die Zukunft

Nach einer Woche ging dann es zurück in die Heimat. Dort hatten die Schüler dann ein paar Tage Zeit, um wieder in ihrem Alltag anzukommen, bevor voller Vorfreude die Austauschschülerinnen aus England in Lage begrüßt werden konnten. Hier erwartete die Engländerinnen ein buntes Programm aus Sightseeing, Kultur und Freizeit. Beim Abschied am Bahnhof Bielefeld flossen einige Tränen und so mancher Plan für zukünftige gegenseitige Besuche wurde geschmiedet. Wer weiß, vielleicht ist durch diesen Austausch ja sogar die ein oder andere Freundschaft fürs Leben entstanden.

Wir freuen uns jedenfalls schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Einmal Horsham und zurück!

FRI, 27.08.2017