Biologie-Erdkunde

Das Fach Biologie / Erdkunde wird in der Mittelstufe (8. / 9. bzw. 9. / 10. Klasse) als Differenzierungskurs angeboten und richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler, die Interesse an der Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen haben, die über den normalen Biologie- und Erdkundeunterricht hinausgehen.

Die Themenauswahl ist dabei sehr vielfältig und fächerübergreifend, wobei der Schwerpunkt auf biologischen Themen liegt, die aber durch Erkenntnisse anderer Fächer ergänzt werden. Auch Bezüge zu den Gesellschaftswissenschaften sind dabei möglich.

Eine Besonderheit an diesem Differenzierungskurs ist, dass die Schülerinnen und Schüler größtenteils selbst bestimmen, welche Themen sie behandeln wollen. Der Kurs richtet sich damit sehr nach den Interessen der Teilnehmer. Beliebt sind z.B. Themen wie „Astronomie“, „Verhaltensbiologie“, „Epidemiologie“ (die Lehre über Verbreitung von Krankheiten), aber auch etwas ausgefallenere Themen wie „Ernährungswissenschaft“ oder „Bodenkunde“.

Je nachdem, für welches Thema sich die Schüler entscheiden, sind auch Exkursionen oder längere Projekte möglich und erwünscht. So gab es zuletzt etwa Exkursionen zum Naturschutzgroßprojekt Senne oder auch „Kochkurse“, in denen die Schüler eigenes, gesundes Essen vor- und zubereiteten. Auch hier richtet sich der Ablauf des Kurses stark nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler, die in diesem Kurs lernen sollen, solcherlei Exkursionen und Projekte größtenteils selbstständig zu organisieren.




Pro Halbjahr wird in dem Kurs eine Klassenarbeit im Umfang von ca. 45 Min. geschrieben. Die schriftlichen Noten zählen zu 50% in die Gesamtnote, der Rest ergibt sich aus der „Sonstigen Mitarbeit“, die in diesem Kurs insbesondere durch Vorstellung kurzer Präsentationen oder Mithilfe bei der Durchführung von Projekten verbessert werden kann. In der 9. (bzw. 10.) schreiben alle Kursteilnehmer zudem eine Facharbeit zu einem selbst gewählten, aus den Unterrichtsinhalten abgeleiteten Themen schreiben. Dafür bekommen die Schüler im Unterricht praktische Tipps zum Umgang mit Word und haben mehrere Wochen zur Verschriftlichung Zeit. Die Facharbeit bietet die Möglichkeit, sich im Umgang mit Sachtexten und Quellen aus dem Internet zu üben, was in vielen Berufswegen als Kernkompetenz vorausgesetzt ist.

Der Kurs findet ein- bis zweimal wöchentlich statt. Da der Kurs meistens in den Informatikraum stattfindet, haben die Schülerinnen und Schüler auch viele Möglichkeiten, den Umgang mit Medien und insbesondere das Recherchieren im Internet sowie die damit einhergehende Aufbereitung von seriösen Informationen in eigenen Texten zu üben. Die Lernplattform Office dient dabei als Kommunikationspunkt und kann genutzt werden, um online gemeinsam Dokumente zu den Unterrichtsinhalten zu bearbeiten. Somit leistet der Kurs auch einen wichtigen Beitrag zur Vorbereitung auf viele verschiedene Berufswege.