Kursfahrt Rom 2019

Antike und Gegenwart – Ein Besuch in der ewigen Stadt - Romfahrt 2019

Der Lateinkurs der Einführungsphase reiste vom 17.-21.Juni 2019 in die ewige Stadt.
Als erster Latein-Kurs der Schule flogen fünfzehn Schülerinnen und Schüler des Lateinkurses in die Stadt, mit der sie sich seit fünf Jahren im Unterricht intensiv beschäftigt hatten.


Nach einem langen Anreisetag mit dem Zug, dem Flugzeug und dem Bus, reichte es vor Ort nur noch für eine erste authentische Pizza, die bei allen in jeglicher Hinsicht Lust auf Mehr machte. Am Dienstagmorgen begann die Stadtführung durch das antike Rom bereits sehr früh, um der Hitze des Tages weitestgehend aus dem Weg gehen zu können. Mit Staunen erkundeten alle das Kolosseum, das Forum Romanum und den Palatin.

Nach dem hautnahen Erleben der antiken Schauplätze zahlreicher Themen der letzten Jahre konnten die Schülerinnen und Schüler die Stadt mit ihren weiteren antiken und modernen Bauten und Plätzen auf eigene Faust erkunden. Zum Austausch ihrer Erfahrungen und Erlebnisse des Tages trafen sich alle zu einem abendlichen Picknick im Botanischen Garten der Villa Borghese. Dort fand auch die Vorbereitung auf den nächsten Tag statt, den Besuch im Vatikan inklusive der Vatikanischen Museen. In Form von Kurzreferaten informierten die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig über zentrale Ausstellungsstücke.


Im Anschluss an die Vatikanischen Museen ging es in den Petersdom und auf den Petersplatz hinaus. Die Dimensionen des Vatikans wurden bei einem gemeinsamen Essen verdaut. Nach weiterer Freizeit, in der das begleitende Stadterkundungsspiel bearbeitet werden konnte, wurde auch der zweite ereignisreiche Tag im Sonnenuntergang vor der Engelsburg gemeinsam beendet.


Am dritten und leider bereits letzten Tag vor der Abreise ließen wir die quirlige Stadt hinter uns, um die Ruinen des antiken Hafens anzuschauen. Im Gegensatz zu den imposanten und gigantischen Bauwerken Roms lernten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Führung in der ehemaligen Hafenstadt näheres zum alltäglichen Leben der Römer und den antiken Handel.


Am nahegelegenen Strand konnten wir im Anschluss die Tageshitze gut ertragen, und uns vor unserer letzten Unternehmung, einer beeindruckenden abendlichen Multimedia Show auf dem Augustusforum, ausreichend erholen.
Zentrale Figur der Show war Kaiser Augustus, der den Schülerinnen und Schülern aus dem Unterricht, in dem momentan Ovids Metamorphosen gelesen werden, bereits besonders gut bekannt ist. Die Anknüpfung an unterrichtliche Inhalte, gemeinsam mit moderner Technik an diesem historischen Ort bildete eine gelungene Mischung, um die Geschichte der ewigen Stadt lebendig werden zu lassen und einen krönenden Abschluss einer rundum gelungenen Kursfahrt zu bilden.