Dem Täter auf der Spur

Obwohl die Bereiche Genetik und Gentechnik fester Bestandteil des Biologie-Lehrplans sind, werden Lehrinhalte für gewöhnlich auf eine theoretische Abhandlung oder außerschulische Lernorte begrenzt. Dank der neuen umfangreichen Ausstattung der Fachschaft Biologie mit biotechnologischen Geräten und Reagenzien, ist die praktische Durchführung nun auch am Gymnasium Lage möglich.
Im Laufe eines biotechnologischen Praktikumtages sollen alle Schülerinnen und Schüler der Q1, die das Fach Biologie als Grund- oder Leistungskurs gewählt haben, die Chance erhalten moderne biologische Arbeitstechniken zu erlernen. Dazu gehören die Methodik des Pipettierens mit automatischen Pipetten, Zentrifugation und die Gelelektrophorese.



Eingebettet in einen fiktiven Kriminalfall wird mit Hilfe einer Restriktionsanalyse der genetische Fingerabdruck von fünf Verdächtigen mit den Spuren am Tatort verglichen und als Bandenmuster auf einem Gel sichtbar gemacht. Durch Abgleichen der Banden kann dann der Täter identifiziert werden.

Die Bilder stammen aus der fachschaftsinternen Fortbildung der Biologie-Kollegen